Ein DIY-Ansatz für Ihre kirchliche Hochzeitsmusik

Würden Sie jemand anderen Ihr Hochzeitskleid oder Ihre Brautjungfern und Trauzeugen auswählen lassen?

Natürlich nicht!

Es ist Ihre Hochzeit

Sie würden auch niemanden andere Hochzeitsdetails auswählen lassen. Es ist Ihre Feier und Sie möchten, dass sie Ihre persönlichen Entscheidungen widerspiegelt.

Sie treffen die Entscheidungen über andere Aspekte Ihrer Hochzeit, weil sie die Veranstaltung persönlicher machen.

Die Möglichkeit, Ihrer Feier noch persönlichere Elemente hinzuzufügen, ist eines der großartigen Dinge bei DIY-Ansätzen für Hochzeiten.

DIY Hochzeitsmusik

So sollte es auch mit deiner Musik sein. Ich schlage vor, dass Sie bei Ihrer Musik für die Hochzeitszeremonie einen DIY-Ansatz verfolgen.

Wie bei vielen anderen Paaren fällt es Ihnen nur allzu leicht, Ihre Zeremonienmusik fast vollständig zu ignorieren. Zeit ist oft die Ausrede, aber in Wirklichkeit liegt es oft daran, dass sie diesen Aspekt ihrer Hochzeit nicht einmal als so starke Emotionen erkennen.

Daher erhält die Zeremonienmusik am Ende nicht die Priorität, die andere Aspekte Ihres Hochzeitstages erhalten.

Musik ist persönlich, weil sie so gut Emotionen vermittelt

Wir alle wissen, wie stark Musik Emotionen beeinflussen kann. Wie könntest du deine Musik nicht sorgfältig planen, um sie persönlicher zu machen?

In anderen Fällen erhält Musik nicht viel Aufmerksamkeit, weil Paare klassische Musik nicht mögen oder sie nicht gut genug verstehen, um das Gefühl zu haben, dass sie gute Entscheidungen treffen können. Vielleicht fühlen sie sich sogar eingeschüchtert.

Und so übergeben sie Entscheidungen über etwas, das sehr persönlich sein sollte, jemandem, den sie nicht einmal kennen!

Ich schlage nicht vor, dass Ihre DIY-Herangehensweise an Musik darin bestehen sollte, Ihre eigene Musik zu schreiben. Nur dass Ihre Zeremonienmusik Ihre eigenen Entscheidungen widerspiegeln sollte und nicht die von jemand anderem.

Die meisten Paare (oder Bräute) machen bereits ein bisschen Musik DIY, wenn sie ihre eigene Prozessionsmusik aussuchen. Es ist nicht allzu schwer, einfach mit der restlichen Zeremonienmusik weiterzumachen!

Und dazu ermutige ich Sie.

Welcher Ansatz ist persönlicher?

Vergleichen Sie die Auswahl Ihrer eigenen Musik mit dem Ansatz, den viele Paare häufig wählen: Gehen Sie zu ihrem Musiker und bitten Sie ihn, eine passende Musik auszuwählen.

Zu viele Musiker, wenn sie gefragt werden, vielleicht aus Gewohnheit, vielleicht aus Erwartungen an das, was ihrer Meinung nach ein Paar will, wählen einfach die gleichen Optionen aus, die bei so vielen anderen Hochzeiten verwendet werden.

Welcher Ansatz führt Ihrer Meinung nach zu persönlicherer Musik?

Es ist nicht schwierig und Hilfe ist verfügbar

Auch wenn Sie nicht viel über klassische Musik wissen, ist es dennoch möglich, Ihre Zeremonienmusik zu einem persönlichen Ausdruck Ihrer Freude zu machen. Alles, was es braucht, ist ein wenig Hilfe.

Sie können diese Hilfe erhalten, indem Sie sachkundige Freunde oder Familie, Experten, einschließlich Ihrer Musiker, als vertrauenswürdige Berater hinzuziehen und dann selbst Entscheidungen treffen, anstatt jemand anderen Ihre Arbeit für Sie erledigen zu lassen.

Die Entscheidungen sollten Ihre eigenen sein.Hochzeit

Nur dann werden Sie in der Lage sein, Zeremonienmusik zu haben, die Ihre Freude auf eine höchst persönliche und unvergessliche Weise widerspiegelt!

Das Ziel von Wedding Music Unveiled ist es, die Musikplanung für Ihre kirchliche Trauung zu vereinfachen.

Wir geben Ihnen Musikideen und nutzen unsere Erfahrung, um Sie durch einen möglicherweise verwirrenden Prozess zu führen. Wir möchten Ihnen bei der Auswahl aufregender, unvergesslicher Musik helfen, die Ihre Hochzeitszeremonie unverwechselbar macht und Sie perfekt widerspiegelt!